Zum Seiteninhalt springen Zur Fußzeile springen
Te:nor Magazin
© Manfred Rebentisch
Hitzacker Dorf - Das Dorf der Zukunft

Im niedersächsischen Hitzacker setzt eine rund 100-köpfige Gruppe nicht nur auf ökologische, sondern auch auf soziale Nachhaltigkeit. Die Bewohner wollen anderen Siedlungen ein Vorbild für gemeinschaftliches Leben auf dem Land sein. Dafür mussten sie lernen, wie gutes Zusammenleben geht.

5 Min.
© bioIP II Hausbaum
Nachhaltige Baustoffe: Bauen mit Zukunft

Seit Menschen Häuser bauen, nutzen sie die unterschiedlichsten Materialien. In der jüngeren Vergangenheit waren das oftmals Stahl, Beton und Glas. Um aber CO2 zu reduzieren, besinnen sich Industrie und Bauherren immer öfter auf die große Vielfalt an Baustoffen, die mitunter direkt nebenan zu finden sind.

5 Min.
© Kinderkrebsstiftung-Frankfurt.de
„Wenn ich groß bin, möchte ich gesund sein“

Die Krebsforschung hat in den vergangenen 30 Jahren einige Meilensteine erreicht und die Heilungschancen besonders für Kinder und Jugendliche verbessert. Marcus Klüssendorf, Geschäftsführer der Frankfurter Kinderkrebsstiftung, erzählt im Interview, woran die Stiftung forscht und vor welchen Hürden sie steht.

4 Min.
Klimaschutz – wie gut ist Deutschland wirklich?

Das Umweltbundesamt hat die Emissionsbilanz für das Jahr 2023 vorgelegt. Das Ergebnis: In Deutschland sind die Emissionen im Rekordtempo gesunken – so schnell wie noch nie in den vergangenen 30 Jahren. Ist Deutschland nun Europas Muster-Klimaschützer?

4 Min.
Nach dem Solarpanel kommt die Solarfolie – Organische Photovoltaik

Solarfolien haben das Potenzial, die Energiebranche zu revolutionieren: Sie sind biegbar, leicht und lassen sich praktisch auf jeder Oberfläche anbringen. Darauf setzt das Dresdener Unternehmen Heliatek.

5 Min.
© José Manuel Infante, Unsplash
Eigentlich bin ich doch ganz anders oder: das Wirken pluralistischer Ignoranz

Bevor Menschen entscheiden, ob sie bereit sind, sich zu engagieren oder zu kooperieren, wollen sie erst einmal wissen: Wie verhalten sich denn die anderen? Forscher haben ermittelt, wie sich eine solche abwartende Haltung auf die Klimapolitik auswirkt.

5 Min.
© Releaf Paper
Papier aus Laub

Schon als Schüler stellte Valentyn Frechka infrage, dass man zur Herstellung von Papier unbedingt Holz braucht. Würde es nicht auch funktionieren, wenn man stattdessen herabgefallenes Laub verwendet? Heute kennt sein Unternehmen Releaf Paper die Antwort: Ja, es geht!

4 Min.
„Demokratie ist Arbeit“

Am 9. Juni 2024 ist Europawahl. In Deutschland dürfen erstmals auch 16- und 17-Jährige abstimmen. Poetry-Slammer Tobias Beitzel appelliert in seinen Texten und Auftritten an die Jüngeren: Geht wählen!

5 Min.
© CMBlu Energy
Riesenbatterien aus dem Baukasten

Für die Energiewende braucht es Lösungen, um Strom aus Sonne und Wind zu speichern. Die Organic-Solid-Flow-Batterie von CMBlu schafft das ganz ohne Lithium. Das könnte die Batterie zum Game-Changer machen.

4 Min.
Knappes Gut Wasser – und welche Folgen sich daraus für Anleger ergeben

Eine weltweit ausreichende Versorgung mit Trinkwasser ist eine der zentralen Herausforderungen der Zukunft. Unternehmen mit Lösungsansätzen bieten Chancen auf attraktives Umsatzwachstum, da hohe Investitionen in diesem Bereich zu erwarten sind. Für Investoren gewinnt das Thema Wasser deshalb weiter an Bedeutung.

4 Min.
© Artenglück
„Jeder kann beim Naturschutz mithelfen“

Das Start-up Artenglück setzt sich für mehr Biodiversität ein, indem es unter anderem Blühwiesen pflanzt: Mehr als 400.000 Quadratmeter der bunten Felder bieten Tieren und Insekten bereits ein neues Zuhause. Mitgründerin Lara Boye erklärt im Interview, wie Unternehmen, Landwirte und auch Privatpersonen die Artenvielfalt fördern können.

5 Min.
© Lhyfe
Wasserstoff vom Wasser

Das Unternehmen Lhyfe stellt seit Jahren grünen Wasserstoff in industriellem Maßstab her. Nun testen die Franzosen, wie man H2 auch auf dem Meer gewinnen kann. Luc Graré, Zentral- und Osteuropachef von Lhyfe, spricht im Interview über das Pilotprojekt vor der französischen Atlantikküste und über das große Potenzial der Offshore-Produktion.

6 Min.
Lebensprojekt – Philipp Schröder führte die Geschäfte von Tesla in Deutschland, bevor  er 1KOMMA5° gründete. | © Christoph Neumann
1KOMMA5° - Hightech trifft Handwerk

Für immer kostenlos von Wind und Sonne leben – das ist die Vision des Hamburger Start-ups 1KOMMA5°. Die Geschäftsidee, analoge und digitale Welten intelligent zu verknüpfen, kommt bei Kunden und Investoren gleichermaßen gut an. Zwei Jahre nach seiner Gründung besitzt das Unternehmen den Status eines „Einhorns“: Es wird mit mehr als einer Milliarde Euro bewertet.

5 Min.
Werte im Wandel – Die coolen Konservativen

Für das Klima demonstrieren und mit 20 an die Rente denken? Für die „Generation Z“ ist das kein Widerspruch. Im Gegensatz zu ihren Eltern gehört das Festhalten an traditionellen Werten zur persönlichen Grundausstattung der Jungen. So mancher Boomer ist geschockt.

5 Min.
Gloria Mark, Chancellor's Professor of Informatics University of California | © Stefania Rosini
Menschen schauen am Tag im Schnitt 77-mal in ihre E-Mails

Mal wieder im Facebook-Feed versackt? In der Flut der App-Nachrichten die entscheidende Botschaft verpasst? Die digitale Welt kostet mentale Ressourcen und lenkt uns von den wichtigen Dingen ab, sagt die amerikanische Wissenschaftlerin Gloria Mark. Seit 20 Jahren erforscht sie die Aufmerksamkeitsspanne von Menschen am Arbeits­platz. Ein Gespräch über die Frage, wie man im digitalen Dauerstress den Überblick behält.

6 Min.